Erziehungshilfen-header.jpg Foto: M. Eram / DRK-Service GmbH
Hilfen zur ErziehungHilfen zur Erziehung

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Kinder, Jugend & Familie
  3. Hilfen zur Erziehung

Ambulante Hilfen zur Erziehung

Ansprechpartnerin

Angelika Georg
Leitung Ambulante
Hilfen zur Erziehung

02771 26375 - 42
angelika.georg(at)drk-dillenburg.de

Die Erziehung von Kindern und Jugendlichen ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Bereits der Erziehungsalltag ist für Alleinerziehende oder Eltern häufig eine große Herausforderung. Oftmals geraten Familien zusätzlich durch gesellschaftliche Rahmenbedingungen - wie z.B. Arbeitslosigkeit, Verschuldung, Scheidung, Schulprobleme der Kinder oder Erkrankung - in Krisen, die ausweglos erscheinen.

Ambulante Hilfen zur Erziehung sind Leistungen nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz. Sie sind konzipiert als sozialpädagogische Unterstützung für Familien, Eltern, Kinder- und Jugendliche sowie junge Volljährige, die in problematischen Lebenslagen oder Krisen Hilfe benötigen. Der DRK-Kreisverband Dillkreis bietet die ambulanten Hilfen zur Erziehung nach dem SGB VIII in Kooperation mit der Abteilung Kinder und Jugendhilfe des Lahn-Dill-Kreises an. Die Hilfen sind für die Familien kostenfrei.

Unser Mitarbeiterteam besteht aus erfahrenen pädagogischen Fachkräften. Wir beraten, begleiten und unterstützen die Hilfesuchenden bei der Bewältigung von Alltagsproblemen, Krisen und Konflikten. Die Mitarbeiter unterliegen der Schweigepflicht.

  • Eltern haben ein Recht auf Hilfen zur Erziehung

    Eltern oder andere Personen mit einem Sorgerecht für Kinder und Jugendliche (Großeltern, Pflegeeltern, Vormund) haben laut Kinder- und Jugendhilfegesetz ein gesetzlich verankertes Recht auf eine oder auch mehrere Hilfen zur Erziehung. Bei Erziehungsproblemen oder wenn das Wohl des Kindes oder des Jugendlichen gefährdet ist, können Eltern sich an das Jugendamt wenden. Dieses ist verpflichtet zu helfen. Junge Volljährige können auch selber zum Jugendamt gehen.

    Hilfen zur Erziehung sind freiwillig. Niemand ist verpflichtet, Hilfen zur Erziehung in Anspruch zu nehmen.

  • Welche unterschiedlichen Hilfen gibt es?

    Es gibt sehr unterschiedliche Formen von Hilfen zur Erziehung. Das Jugendamt klärt in intensiven Gesprächen mit den Eltern und den Kindern und Jugendlichen deren Bedürfnisse ab. Dann legen die Beteiligten die Form und den Umfang einer Hilfe fest.

    Der DRK-Kreisverband Dillkreis bietet folgende Hilfeformen an:

    • Sozialpädagogische Familienhilfe
    • Betreuungshilfe für Kinder- und Jugendliche
    • Erziehungsbeistandschaft
    • Hilfe für junge Volljährige
    • Sozialpädagogische Gruppenarbeit für Familien, Kinder und Jugendliche
    • Flexible ambulante Beratungs- und Unterstützungsangebote
    • Begleiteter Umgang bei Konflikten im Umgangsrecht von Eltern und Kindern miteinander

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit einem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf. Wir vermitteln Sie dann gerne zum zuständigen Jugendamt.