mutter-kind-kuren-header.jpg Foto: M. Eram / DRK e.V.
KurberatungKurberatung

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Gesundheitsförderung
  3. Kurberatung

Kurberatung

Ansprechpartnerin

Annegret Schütz
Kurberatung

02771 303 - 48
annegret.schuetz(at)drk-dillenburg.de

Mittwochs, 14:00 - 16:30 Uhr

Mütterkuren, Mutter-Kind- und Vater-Kind-Kuren sowie Kuren für pflegende Angehörige

Die Sorgearbeit in den Familien durch Mütter, Väter und pflegende Angehörige ist Teil des generationsübergreifenden Zusammenhalts in der Gesellschaft. Der Schutz der Familien und der Mütter ist im Grundgesetz verankert. Doch stehen Mütter, Väter und Pflegende unter besonderem Druck.

Der Spagat zwischen Beruf und Familie, die hohen Anforderungen an Eltern und Pflegende sowie die oft unzureichenden Rahmenbedingungen führen zu psychischen und körperlichen Belastungen und Erkrankungen. Die Coronasituation  kommt noch dazu, denn nach vielen Monaten Leben mit der Pandemie mit Homeoffice, Homeschooling, Kitaschließungen und Wegfall von Betreuungsangeboten sind die Familien über die Maßen belastet. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist weiterhin für Eltern eine große Herausforderung. Über 70 % der Mütter und Väter geben an, vor allem unter ständigem Zeitdruck und beruflichen Belastungen zu leiden, hinzu kommen Erziehungsschwierigkeiten, die mangelnde Anerkennung und Unterstützung durch das Umfeld oder finanzielle Probleme.

Die Arbeit des Müttergenesungswerkes ist in diesen Zeiten besonders gefragt.  Mütter, Väter und pflegende Angehörige benötigen unbedingt ein verlässliches Netzwerk an gesundheitserhaltenden und –fördernden Angeboten und Maßnahmen, durch  die Belastungen ausgeglichen und weitergehende gesundheitliche Folgen verhindert bzw. verringert werden können. Die stationären medizinischen Vorsorge- oder Rehabilitationsmaßnahmen im Müttergenesungswerk gehören zu diesem spezifischen Gesundheitsangebot für Mütter, Väter und Pflegende und geben die Möglichkeit, die Gesundheit zu stärken, Abstand vom Alltag zu gewinnen und in aller Ruhe neue Wege aus den belastenden Situationen zu finden. Eine Mutter- oder Vater-Kind-Kur ermöglicht mit verschiedenen Therapieangeboten auch die Stärkung der Eltern-Kind-Beziehung. Viele Kliniken bieten Spezialisierungen an (z. B. für alleinerziehende Mütter, Mütter in Trennungs- und Scheidungssituationen, Mütter mit Kindern mit Behinderung, Mütter in Trauersituationen usw.)

Auch pflegende Angehörige haben einen gesetzlichen Anspruch auf eine stationäre, medizinische Vorsorge- oder Rehabilitationsmaßnahme. Zwei Drittel aller Pflegedürftigen in Deutschland werden von Angehörigen versorgt. Die pflegenden Angehörigen gelangen schnell an ihre Grenzen. „Wie lässt sich die Pflege künftig so gestalten, dass sie mich weniger belastet“  ist ein zentrales Thema der Kur.

Wege zur Kur

Für die intensive und individuelle Beratung steht beim DRK-Kreisverband Dillenburg in der Geschäftsstelle die ehrenamtliche Kurberaterin, Frau Annegret Schütz, Mittwochnachmittags von 14 bis 16:30 Uhr zur Verfügung. Während dieser Zeit können auch Terminvereinbarungen getroffen werden.


Wie geht es weiter?

Nehmen Sie gerne mit der Ansprechpartnerin vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf oder wenden Sie sich über das Kontaktformular an uns.

Kontaktformular
Beratung zu Mutter-Kind-Kuren

Die mit einem Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutz-Hinweise habe ich zur Kenntnis genommen.