DRK, Kindergarten, Mettmann, Kind
Frühe Bildung für Kinder mit FluchthintergrundFrühe Bildung für Kinder mit Fluchthintergrund

Das Projekt "Willkommen mit Impuls"

Ansprechpartner

Anne Horz

Tel.: 02771 26375 58
Mobil: 0170 3838593

Mail: anne.horz@drk-dillenburg.de

 

 

Was kennzeichnet das Projekt?

Das Projekt „Willkommen mit Impuls“ ist ein Familienbildungsprogramm welches sich an Familien mit Fluchthintergrund richtet. Von der IMPULS Stiftung Deutschland e.V. entwickelt und vom DRK als Kooperationspartner angeboten, kommt das Projekt bundesweit zum Tragen und stellt ein Einstiegsangebot zur Integration von Flüchtlingsfamilien dar.

Wer ist die Zielgruppe?

Familien mit Fluchthintergrund, die Kinder im Alter von sechs Monaten bis zum Schuleintritt haben.

Wie ist die Durchführung?

Auf das Programm geschulte Hausbesucherinnen, die selbst Flucht-oder Migrationshintergrund haben, besuchen die Familien zu Hause oder in den Unterkünften. Durch verschiedene Spielanregungen und Materialien werden unterschiedliche Entwicklungsbereiche gefördert, Spaß am Lernen geweckt und die deutsche Sprache vermittelt. Die Kinder werden im Spiel angeleitet und die Eltern mit eingebunden.

Wie lange geht das Projekt?

Die Laufzeit des Projektes beträgt vorerst 12 Wochen, bei Bedarf wird ein längeres Angebot entwickelt. Die Hausbesucherinnen kommen einmal in der Woche für ca. eine Stunde in die Familien. Im Anschluss an das Projekt „ Willkommen mit Impuls“ besteht die Möglichkeit eine längerfristige Begleitung (bis zum Schuleintritt) durch unser Familienbildungsprogramm HIPPY zu bekommen.

Wie werden die Familien und Hausbesucherinnen begleitet?

Die Familien und Hausbesucherinnen werden durch eine hauptamtliche Koordinatorin begleitet, die Diplom-Sozialpädagogin ist und Erfahrung im Bereich der Kinder- und Familienarbeit hat. Die Koordinatorin wählt die Familien aus und führt die Hausbesucherinnen in die Familien ein. Im gesamten Projektverlauf ist die Koordinatorin Ansprechpartnerin für die Hausbesucherinnen und Familien. Sie steht bei Rückfragen zur Verfügung und sorgt durch Einzelgespräche für eine ausreichende Reflexion sowie durch die gesamte Organisation der Projektabläufe für einen professionellen Ablauf.

Möchten Sie gerne als Familie gerne am Projekt teilnehmen?

Kennen Sie Familien die am Projekt teilnehmen möchten?

Haben Sie Interesse als Hausbesucherin in das Projekt einzusteigen?

 

Dann melden Sie sich bei der Koordinatorin Frau Anne Horz