Dillenburger TafelDillenburger Tafel

Dillenburger Tafel

Stadthaus, Bahnhofsplatz 1
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/360425
Fax: 0 2771/360398

Ausgabe der Lebensmittel:
Di, Do und Sa 10:00  - 12:00
Mi und Fr 13:00 - 15:00

Bürobesetzung:
Mo, Di und Do 09:00 - 12:00
Mi und Fr 09:00 - 15:00

Für die Lebensmittelabholung brauchen Sie einen Berechtigungsschein. Bitte wenden Sie sich an:

Der Tafelgedanke

  • Nicht alle Menschen haben ihr täglich Brot und dennoch gibt es Lebensmittel im Überfluss
  • Die Tafeln sammeln überschüssige Lebensmittel und verteilen sie an Bedürftige
  • Die Tafeln bieten keine Vollversorgung, sondern eine zeitlich begrenzte Zusatzversorgung und leisten damit einen Beitrag zur Linderung von Armut
  • Die Arbeit der Tafeln ist ehrenamtlich und unabhängig von politischen Parteien und Konfessionen 

Nach diesem Motto arbeiten in Deutschland bereits rund 850 Tafeln

In Deutschland gelten nach dem Armutsbericht der Bundesregierung rund 11 Millionen Bundesbürger als arm.

Ansprechpartner

Ute Müller

Tel.: 02771 303 53

Mail: ute.mueller(at)drk-dillenburg.de

Im Lahn-Dill-Kreis leben:

  • rund 18.000 Personen von Arbeitslosengeld II (darunter 4.800 Kinder und Jugendliche)
  • rund 1.200 Personen beziehen Sozialhilfe oder Grundsicherung
  • zahlreiche ältere Menschen mit einer niedrigen Rente

Ihr Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes möchte mit der "Dillenburger Tafel" einen wirkungsvollen Beitrag zur Armutslinderung im nördlichen Lahn-Dill-Kreis leisten.

Rund 60 Lebensmittelläden, Bäckereien, Supermärkte u. a. haben sich zur Unterstützung der Tafel bereit erklärt.

Die Lebensmittel werden von ca. 85 ehrenamtlichen Mitarbeitern abgeholt, sortiert und ausgegeben.

  • Wir bitten um Ihre Spende

    Die Dillenburger Tafel ist dauerhaft auf die Unterstützung vieler Spender angewiesen.

    SPK Dillenburg
    BLZ 516 500 45
    Konto-Nr.: 14 688
    Stichwort: "Dillenburger Tafel"

  • Wie werde ich Kunde der Tafel?

    Die Tafel richtet sich ausschließlich an bedürftige Menschen im nördlichen Lahn-Dill-Kreis. Anspruchsberechtigt sind Bezieher von:

    • Arbeitslosengeld II
    • Sozialhilfe
    • Grundsicherung
    • Kleiner Rente

    Anmeldung:

    Anmeldung zur Prüfung der Berechtigung und Erhalt der Kundenkarte erfolgt im Tafel-Büro unter der Tel.-Nr.: 0 27 71 / 36 04 25.

    Bitte bringen Sie aktuelle Leistungsbescheide

    • der Lahn-Dill-Arbeit GmbH (für Bezieher von Arbeitslosengeld II) oder
    • des Lahn-Dill-Kreises (für Bezieher von Sozialhilfe oder Grundsicherung) oder
    • Rentenbescheide und Bescheide über Betriebs- oder Zusatzrente (Rentner) oder
    • sonstige Bescheide / Nachweise die Auskunft über das verfügbare Einkommen geben

    sowie den Personalausweis mit.

Sie finden die Dillenburger Tafel im 

Hereford - Haus (Stadthaus)
Bahnhofsplatz 1
(Zugang zu der Tafel von der Busbahnhofseite)
35683 Dillenburg

Versorgungsgebiet

Das Versorgungsgebiet umfasst alle Städte und Gemeinden des nördlichen Lahn-Dill-Kreises:

Bischoffen - Breitscheid - Dietzhölztal - Dillenburg - Driedorf - Eschenburg - Greifenstein - Haiger - Herborn - Mittenaar - Siegbach - Sinn